Denn zum Küssen sind sie da

Man glaubt ja gerne: Wer „Human Centipede“ und „Saw“ gesehen hat, den kann im Leben nichts mehr schocken. Leider falsch.

Das ist Cymothoa exigua, von US-Wissenschaftlern auch die „zunge-fressende Laus“ genannt, was allerdings nicht ganz akkurat ist, denn bei dem kleinen Ungeheuer handelt es sich um ein Geschöpf aus der Gattung der Asseln. Cymothoa exigua jedenfalls lebt im östlichen Pazifik und ist nach heutigem Wissensstand der einzige Parasit, der ein Organ seines Wirtes nicht nur aussaugt, sondern ersetzt. Wahlweise schwimmt er durch Mund- oder Kiemenöffnung seines Gastgebers, meistens eines Barsches, und dockt an dessen Zunge an. Die stirbt bald wegen Blutarmut ab, woraufhin sich der Parasit dann dauerhaft am Stumpf des Fischmuskels festklammert. Für ihn selbst hat die Standortwahl einen klaren Vorteil: Er kann sich von allem reinkommenden Futter gleich seinen Anteil nehmen. Der Barsch wiederum benutzt den Parasiten fortan an Zungenersatz.

Manchmal nimmt hinter dem Cymothoa-Weibchen noch ein Männchen Platz. Dann kriegen sie Nachwuchs, der ebenfalls in der Mundhöhle des Fisches aufwächst, bis er hinaus in den Ozean schwimmt und sich ein eigenes Wirtstier sucht. Weibchen werden bis zu drei Zentimeter groß, Männchen sind etwas kleiner. Gelegentlich passiert es, dass ein Parasit mitsamt seinem Wirt in einem Fischernetz und dann auf der Supermarkttheke landet. In Costa-Rica sind schon Kunden vor Gericht gezogen, weil sie aus Versehen Cymothoas mitgegessen hatten. Sie verloren den Prozess, Begründung: Die Tiere seien nicht gefährlich. Es sei denn, sie leben noch, wenn der Kunde mit dem Ausnehmen des Fisches beginnt. Dann können sie zubeißen.

Mehr Freakgeschichten? Hier geht’s zur Startseite!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: