Schnabel-zu-Maul-Versorgung

Empathie und Altruismus sind angeblich Spezialitäten des Menschen, heißt es. Stimmt aber nicht. Die Beispiele, in denen Tiere untereinander helfen, ohne sich einen eigenen Vorteil zu erhoffen, sind zahlreich und mittlerweile auch wissenschaftlich gut dokumentiert. Da sind die Ratten, die sich in Laborversuchen gegenseitig aus Fallen befreien und dafür sogar auf Schokolade verzichten. Da sind die Raben, die sich untereinander Trost spenden. Und da sind die sehr beeindruckenden Testreihen an Rhesusaffen: Per Knopfdruck konnten die sich beliebig oft Nahrung bestellen, nahmen dafür aber jedes Mal in Kauf, dass einem Artgenossen ein Elektoschock verpasst wurde. Sobald sie den Mechanismus durchschauten, traten die Affen in einen Hungerstreik, nach zwölf Tagen wurde das Experiment abgebrochen.

Zu theoretisch? Ok. Dieses Video zeigt einen Papageien, der selbstlos einen Labrador füttert.

Mehr Freakgeschichten? Hier geht’s zur Startseite!

Advertisements

ein Kommentar

  1. Na das sieht ja interresant aus, danke für das Video

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: